info@landgut.it +39 0471 359 016 Kontakt & Verkauf

Landgut, alles gut

Familienbetrieb seit 1978

Der leidenschaftliche Bauer und LKW-Fahrer Hans Lang führte in den 1970er-Jahren gemeinsam mit seiner Flora, einer Geschäftsfrau, die Einkaufsgenossenschaft in Unterinn am Ritten. 1978 gründeten Hans und Flora Lang die Firma Landgut und übersiedelten zum bewirtschafteten „Unterkrobalterhof“. Sie wurden Eltern von fünf Kindern, die alle eine Verkaufslehre machten und in den Betrieb einstiegen. Anfangs wurden im Landhandel vor allem landwirtschaftliche Artikel angeboten. Ab 1998 rückte der Brennstoff Holzpellets immer mehr ins Zentrum des Sortiments. Bald wurden italienweit (Inseln ausgenommen) hochwertige Holzpellets verkauft und mit dem eigenen LKW geliefert. 2005 übernahmen die Söhne Heinz und Siegfried das Familienunternehmen Landgut KG. Seit 2013 bietet Landgut auch die Reinigung von Pellets-Lagerräumen an. 2015 wurden Verkaufsraum und die Büroräume erweitert und neu gestaltet. Heute gehört Landgut zu den führenden Südtiroler Unternehmen im Bereich Holzpellets. Langjährige Erfahrung und erfolgreiche Zusammenarbeit mit europaweit führenden Pellet-Herstellern ermöglichen wettbewerbsfähige Preise und Kundenzufriedenheit.
1978
Gründung
1980
Änderung Firmensitz
1998
Erweiterung des Sortiments durch Holzpellets
2005
Wechsel in der Geschäftsleitung
2015
Umbau der Verkaufs- und Büroräume
15.000
Tonnen/Jahr
verkaufte Holzpellets
2.000
Tonnen/Jahr
Lagerkapazität für Holzpellets
70.000
Säcke/Jahr
verkaufte Holzpellets
2.500
Kunden/Jahr
beliefert mit Holzpellets

Wofür wir brennen

Sauberer geht’s nicht

Landgut KG hat auf seinem Betriebsgelände ein Mikro-Fernheizwerk errichtet. Dieses wird aus dem anfallenden Staub und den Feinteilen der gesiebten Holzpellets befeuert. So werden 100 Prozent der Pellets der Energiegewinnung zugeführt und für Heizung und Warmwasser keine fossilen Brennstoffe genutzt. Dieses umweltbewusste Handeln spart Heizkosten und erzielt bei der CO₂-Bilanz ein optimales Ergebnis. Um auch dem steigenden Strombedarf gerecht zu werden, haben wir auf den Dächern der Betriebshallen eine 130-kWp-Photovoltaik-Anlage angebracht. So liefert die Sonne den Strom für den Eigenverbrauch direkt.
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".